Gerhard Schmidt
1953            Geboren in Fischbach
1981            Umzug nach Japan nach 15-jähriger  Tätigkeit,
                     verbunden mit intensiven Studien in Atelies in
                     Deutschland
1982            Erstmalige Präsentation meiner Arbeiten in Japan
                     im Juni im Yamanashi Prefectural Museum of Art
                     in Kofu, gefolgt von weiteren Ausstellungen in fast
                     allen großen japanischen Städten während
                     der nächsten Jahre
1983            Ausstellungen in Tucson, USA, und Basel, Schweiz
1984            Ausstellung in Hongkong
1985            Ausstellungen in Dubay, Vereinigte Arabische Emirate
1990            Nach 9 Jahren Leben und Wirken in Kofu, Japan
                     Rückkehr nach Deutschland
Seit
1993            Arbeit als Künstler in meinem Atelier in Deutschland
2002            Ausstellungen in Tokyo, Yokohama und Kyoto, Japan

2006            Ausstellung im  Maximilianmuseum in Augsburg
                     und im Akademischen Kunstmuseum in Bonn
2007            Ausstellung  in den Staatlichen Museen zu Berlin,
                     Altes Museum
2008            Ausstellung  im Kunsthistorischen Museum in Wien
2009            Ausstellung in Haltern "2000 Jahre Varusschlacht"


2010            Ausstellung in der Staatlichen Antikensammlung in München
                    "Zauber in edlem Stein "

2011            Ausstellung  im Deutschen Edelsteinmuseum in Idar-Oberstein

2012            Ausstellung  im Deutschen Edelsteinmuseum "Gravierte Kostbarkeiten"
                     


2013            Ausstellung  im Tiroler Landesmuseum in Innsbruck, Österreich


2015           Ausstellung in Leipzig "Edle Steine,  lehrreiche Schätze einer  
                    Bürgerstadt". Leipzig  
                   

 

 


                   

 

 
Publikationen:
1996             Veröffentlichung des Buches " Engravings in Stone"
1999             Veröffentlichung des Buches " The Japanese Buddha"
2003             Veröffentlichung des Buches " Pictures of the Bible"
2008             Co-Autor des Buches " Mythos und Macht - Erhabene Bilder in Edelstein"    

2010             Co-Autor des Buches " Ein Geschenk für den Kaiser - Das Geheimnis des großen Kameo"    INFO
                       ISBN:978-3-406-60054-8

2010             7000 Jahre Glyptik - die Kunst der Steingravur. Von Babylonien nach Idar-Oberstein.
                      In: Johann Veit Döll,  Medailleur und Edelsteinschneider in Suhl. Gedenkschrift zum 175. Todestag.
                      In:
Mitteilungen des Vereins für Heimatfreunde im Landkreis Birkenfeld, 84. Jahrgang - 2010.

2012             7000 Jahre Glyptik. Von Babylonien nach Idar-Oberstein.
                      In: Gravierte Kostbarkeiten. Edelsteingravuren aus St.Petersburg und Idar Oberstein, 2012.

                      ISBN 978-3-00-038198-0

2015              Die Technik der Steingravur in: Edle Steine,  lehrreiche Schätze einer  
                       Bürgerstadt. Leipzig  
                       ISBN 978-3-00-049091-0


                
 
 
Vorträge über Glyptik
2006 ------ Ludwig- Maximilians- Universität München
2007 ------ Pergamon Museum Berlin
2008 ------ Kunsthistorisches Museum Wien

___________________________________________________________________________________________________

 

Gerhard Schmidt und sein Werk

 

Gerhard Schmidt, aufgewachsen in der Nähe Idar-Obersteins im Südwesten Deutschlands, einer Region, die seit Jahrhunderten den Traditionen der Edelsteinverarbeitung verpflichtet ist, erlernte zwischen 1967 und 1971 den Beruf des Steinschneiders. Um der Gefahr zu entgehen, im Althergebrachten zu erstarren, wagte er einen Neubeginn und beschäftigte sich mit dem Flachrelief, wandte sich von traditionellen Motiven und Formen ab, um seinen eigenen Weg zu finden.

Seine Objekte aus hartem, zähem Achat suchen ihresgleichen. Ob nur wenige oder bis zu dreißig Zentimeter messend, vermitteln die Flachreliefs, die meist eine hauchdünne Linie umrahmt, deren nur 1-2 Millimeter dünne Lagen zum Hintergrund hin bis zu 13fach angestuft sind, Subtilität und höchstes Einfühlungsvermögen in den Stein. Jedes Stück ist ein Unikat, graviert nach eigenem Entwurf.

Für Gerhard Schmidt ist die Anfertigung eines jeden Stückes ein schöpferischer Prozess, an dessen Beginn eine flüchtig dahin geworfene Skizze steht, die dann in der letzten Zeichnung ihre Vollendung erfährt. Die Zeichnung ist für ihre Umsetzung in die Realität des Steines nicht starre, unbedingt zu verwirklichende Vorgabe, sondern vielmehr eine zeichnerisch formulierte Vorstellung, die in den Wochen bis Monate dauernden Schaffensprozess immer wieder neue Ideen einfließen lässt.

Jedes seiner Werke zeugt von einer reichen Phantasie, einem untrüglichen Gefühl für rhythmische Kompositionen, Akzente und Kontraste.

Es ist nicht nur sein Können, sondern auch seine vitale Kreativität, die bereits mit dem Erkennen der Form im Rohstein einsetzt, die ihn seine Objekte schaffen lassen. Die gravierten, überwiegend zweilagigen Achate, meist gegenständlich, sind eine neue Form von Miniaturen im wechselvollen Spiel materialbedingter Nuancierungen von Hell und Dunkel, flächigen Teilen und äußerst feinen Details, sind in den Achat eindringende ästhetische Kompositionen, Kunstwerke, die vom Betrachter in die Hand genommen, zum Leben erwachen.

Die Motive von Gerhard Schmidts Steinskulpturen reichen von Darstellungen aus der Natur-und Tierwelt,  Porträtierungen von Personen der Zeitgeschichte über die modern-eleganten und romantisch- verspielten Frauenfiguren bis hin zu mythologischen Themen. Von Arbeiten über die griechische Mythologie ausgehend lässt sich als roter Faden in Schmidts Werk die umfassende Auseinandersetzung mit religiösen Themen und Motiven erkennen. Setzte er sich in einem langjährigen Aufenthalt in Japan von 1981 bis 1990  ausführlich mit der Formenwelt des  japanischen Buddhismus auseinander, so wendet  sich der Künstler Ende der 90. Jahre  wieder den Wurzeln der westlichen Kultur zu.

 

Detlef Lax

 

 

 

 

 

http://www.gemmarius-sculptor.de/
http://www.august-wild.de/
http://www.schild-eterna.de/

http://www.gerhard-schmidt-art.de/

http://www.gsg-knives.de/
 
STARTSEITE 1

 

http://www.gerhard-schmidt-art.de/

© Gerhard Schmidt 2008